Cynotilapia zebroides (vorher Cynotilapia afra) wird an viele Stellen um Malawisee herum gefunden. Sie leben hauptsächlig in einer felsigen Umgebung aber auch in den Übergangszonen von Felsen nach Sandboden wo sie ein Revier zwischen den Felsen verteidigen. Tagsüber bilden die Weibchen und nicht territoriale Männchen große Schwärme im Wassersäule vor den Felsen um sich zu ernähren von Plankton. Diese Variante wird in der Umgebung von Cobue angetroffen, an der Küste von Mosambik.

Im Laufe des Jahres 2011 habe ich ein schönes Trio von dieser Art gekauft. Damals waren sie ungefähr 5 cm doch in diesem Augenblick (März 2013) ist das Männchen ungefähr 8 cm und die Weibchen über 6 cm. Mittlerweile haben wir schon die erste Nachzuchten davon herum schwimmen.

Bisher benehmen sie sich außen der Laichzeit ziemlich ruhig. Sobald sie ablaichen wollen macht das Männchen hinten im Becken eine Ecke unter dem Felsen sauber und fängt an diese Ecke sehr heftig zu verteidigen. Wenn einmal die Eier abgelaicht sind wird er wieder ruhiger und verteidigt diese Ecke noch immer doch nicht mehr so heftig.

Im See essen diese Cichliden hauptsächlich Plankton, aber sie fressen auch vom Aufwuchs auf die Felsen. Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste