Metriaclima sp."zebra long pelvic" lebt im See hauptsächlich in den Übergangszonen von Felsen nach Sandboden und wird angetroffen bei Chesese, Mdoka en Ngara. Die Variante welche in meinem Becken schwimmt ist eine Nachzucht von einer von Mdoka.

Im Herbst 2007 habe ich eine Gruppe von sechs Tiere in meinem Aquarium gesetzt, drei Männer und drei Weibchen. Damals waren sie ungefähr 5 cm, mittlerweile sind die Männer gewachsen zu ungefähr 10 cm und die Weibchen zu ungefähr 8 cm (September 2008). Ich erwarte dass sie noch ein wenig größer werden weil sie jetzt so groß sind wie sie im See bekommen und gewönhlich wachsen sie in einem Aquarium größer weil sie eine gute Nahrung bekommen.

Bisher verhalten die Männer sich gegenseitig ziemlich gut doch gehe ich wahrscheinlich zwei von ihnen entfernen sodass ein Männchen zusammen mit drei Weibchen bleibt. Gegenüber ihren Mitbewohnern verhalten sie sich auch ziemlich gut, abgesehen von der Laichzeit. Wenn einer von die Männer eine Laichplatz verteidigt jagt er alle Fische davon und ist er ziemlich intolerant gegenüber allen. Die Weibchen sind ziemlich friedlicher. Es dauerte geraume Zeit bis die Männer völlig gefarbt waren aber jetzt sind sie sehr sehenswürdig.

Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw. Futter reich von Algen wie Spirulina Pellets und/oder Flocken darf nicht fehlen auf seine Menü.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste