Nimbochromis linni lebt in felsigen Umgebungen und in den Übergangszonen der Felsen auf Sandboden. Sie werden angetroffen im ganzen See. Das Aquarium soll sehr Raum sein müssen weil diese Tiere einer durchschnittlichen Größe von 25-30 cm werden können.

Thimo hat am Ende 2016 vier von diese Jungtiere gekauft, damals waren sie ungefähr 5-6 cm groß aber die Gattung war noch nicht klar. Im Augenblick (Oktober 2017) hat er eine schöne Gruppe von 1 Männchen mit 3 Weibchen in seinem Becken und ich habe auch ein Mann in meinem Becken um junge Fische zu fressen weil ich immer sehr viele davon habe. Der Mann in Thimo´s Becken ist jetzt ungefähr 16 cm und mein Mann ist ungefähr 14 cm. Es ist die Absicht, in naher Zukunft auch einige Weibchen in meinem Becken herein zu bringen.
Sie sind deutlich anwesend im beiden Becken und in der Zwischenzeit zeigen beide Männer ihren charakteristische Jagdverhalten was sehr schön ist um an zu sehen. Hierdurch bleiben kaum noch junge Fische übrig in beiden Becken. Bis jetzt lasst das Männchen in Thimo´s Becken die Weibchen in Ruhe, gegenüber ihren Mitbewohern sind sie auch ziemlich tolerant obschon etwas ändern müssen soll in meinem Fischbestand weil sie vermutlich im Zukunft auch hinten die kleineren Fischen bis ± 7-8 cm jagen sollen wie zum Beispiel die Weibchen von Aulonocara jacobfreibergi "Otter Point".

Nimbochromis linni ist ein Fisch fressenden Art, im See ernähren sie sich hauptsächlig von junge Mbunas. Im Aquarium müssen wir diese Art denn auch oft diese Art von Nahrung anbieten, wie kleine Fische, Mysis. Krill, Artemia, Garnelenmix und er sollte auch viele junge Fische essen wann wir ihm zusammen mit Mbunas halten.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste