Von Labeotropheus fuelleborni sind viele geografische Varianten vorhanden die an viele Stellen um Malawisee herum gefunden werden in einer felsigen Umgebung, hauptsächlig im Brandungszone. Es gibt innen diese Art auch viele O und OB Varianten, die männlichen Tiere werden "marmelade cat" genannt. Die ursprüngliche geographische Herkunft der OB Variante welcher in meinem Becken schwimmt ist uns leider nicht bekannt.

Die Männchen dieser Art erwachsen im See, abhängig von ihrer Fundort, zu ungefähr zwischen 10 und 18 cm. Aber ins Aquarium können sie ziemlich größer werden weil sie eine gute Nahrung bekommen. Bei uns sind die Männer jetzt ungefähr 12 cm und die Weibchen ungefähr 8 cm.

Letztes Jahr (2007) haben wir uns eine Gruppe von diese Tiere gekauft, 2 Männchen und 4 Weibchen. Bis vor kurzem haben sie im Becken von Wohnzimmer geschwummen und dort verhalten die Männchen sich ziemlich gut gegen einander. Wir haben aber ein von den Männchen und ein Weibchen daraus gefangen und in meinem (Thimo) neues Becken umziehen lassen. Für mich suchen wir noch 2 Weibchen dabei sodass das Männchen in meinem Becken auch 3 Weibchen hat. Gegenüber anderen Mitbewohnern verhalten sie sich im allgemeines ziemlich gut, abgesehen von der Laichzeit, dann jagt das Männchen alle andere Fische aus der Nähe von seinem Laichplatz. Die Weibchen sind ziemlich friedlicher. Es sind aber sehr produktive Tiere, die Weibchen haben nahezu ununterbrochen Jungbrut in ihren Maul. Es sind richtig fabelhafte Tiere um sie an zu schauen.

Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw. Futter reich von Algen wie Spirulina Pellets und/oder Flocken darf nicht fehlen auf seine Menü.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste