Mylochromis formosus ist eine Art, die in sandigen Umgebungen lebt, meistens in den Übergangszonen der Felsen auf Sandboden. Sie werden im ganzen See angetroffen. Im Aquarium werden jedoch auch einige Höhlen vorhanden sein müssen worin sie sich verstecken können. Am besten kann man diese Art zusammen mit anderen großen Arten und mehreren Weibchen in ein großes Aquarium halten mit viel Platz zum schwimmen.

Ich habe Anfang 2016 ein junges Paar von diesen Tieren gekauft, damals waren sie ungefähr 10-12 cm groß. In der Zwischenzeit ist das Männchen gewachsen zu ungefähr 20 cm groß und das Weibchen zu ungefähr 14 cm.
Sie sind deutlich anwesend im Becken und das Männchen ist schön gefärbt. Bis jetzt lasst das Männchen sein Weibchen in Ruhe, sie scheinen sich nicht anwesend von einander zu sein. Gegenüber ihren Mitbewohern sind sie auch sehr tolerant doch werden sie ab und zu selbst vertreibt von anderen Fischen die in diesem Becken herumschwimmen wie zum Beispiel durch das männliche Protomels sp."hertae" und manchmall von dem Mann der Metriaclima hajomaylandi, der manchmal sehr dominant sein kann.

Mylochromis formosus ist ein Fisch fressenden Art, im See ernähren sie sich hauptsächlig von junge Mbunas. Im Aquarium müssen wir diese Art denn auch oft diese Art von Nahrung anbieten, wie kleine Fische, Mysis. Krill, Artemia, Garnelenmix und er sollte auch viele junge Fische essen wann wir ihm zusammen mit Mbunas halten.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste