URL Counter
Labidochromis chisumulae wird im See nur angetroffen beim Insel Chizumulu. Er lebt da hauptsächlig in den mit Sediment bedeckten Teile von den Übergangszonen von Felsen nach Sandboden.
Diese Art wird nicht extrem groß. Das Männchen in meinem Aquarium ist im Augenblick (Februar 2010) noch nicht ausgewachsen, er ist jetzt ungefähr 7 cm, die Weibchen sind etwas kleiner, ungefähr 5 bis 6 cm.

Es ist ein ziemlich ruhiger, friedlicher Aquarium Bewohner. Nur in die Laichzeit bekommt er etwas aggressiver. Sobald die Paarung vorbei ist jagt er noch für eine Zeit hinter das betreffende Weibchen bis sie sich ein Versteckplatz gefunden hat zwischen den Felsen. Danach fängt er an das nächste Weibchen zu verführen und lasst er das Weibchen womit er schon abgelaicht hat wieder im Ruhe. Er bemüht sich nie mit anderen Bewohnern.
Sie sind sehr anpassungsfähig und sehr einfach zu halten. Die Männchen dieser Art sind gegenseitig viele andere Mbunas nicht territorial, sie verteidigen keine feste Stelle.

Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw. Futter reich von Algen wie Spirulina Pellets und/oder Flocken darf nicht fehlen auf seine Menü.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste