URL Counter
Gephyrochromis moorii wird nur südlich von Nkhata Bay angetroffen wo sie in kleine Gruppen oben der Sandboden leben. Diese Variante wird bei Msuli Point angetroffen.

Während einer von meinen Besuche bei Zoo Zajac in Duisburg (Mitte 2009) habe ich in einem Aquarium da eine große Zahl von diese Tiere gesehen. Ich war überrascht von die Farben des Männchens und habe beschlossen eine Gruppe von 8 mit nach Hause zu nehmen, 2 Männchen mit 6 Weibchen. Zu dieser Zeit waren sowohl die Weibchen und Männer ungefähr 7 bis 8 cm groß.
Zu Hause habe ich diese Gruppe aufgeteilt in zwei Gruppen von jeder 1 Männchen mit 3 Weibchen. Ein davon habe ich in meinem Wohnzimmeraquarium gesetzt und die andere in ein Zuchtbecken worin sie sich voll entwickelt haben und jetzt schön erwachsene Fische sind. Die Männchen sind heutzutage (März 2013) ungefähr 14 cm und die Weibchen ungefähr 12 cm.

Im Allgemeinen verhalten sie sich sehr ruhig. Normalerweise verteidigt das Männchen kein Laichplatz doch wenn er ablaichen will mit ein von seiner Weibchen gräbt er ein kleines Grübchen im Sand gegen ein Stein und fängt an diese mäßig zu verteidigen. Wenn das Ablaichen vorbei ist kümmert er sich nicht mehr um dieses Grübchen und schwimmt wieder frei ins Becken herum. Letzten Jahre habe ich mehrere Neste von dieser Art bekommen, durchschnittlich 20 bis 25 Jungtiere pro Nest.
Um gut zur Geltung zu kommen braucht diese Art ein ziemlich große Sandboden im Aquarium.

Im See suchen diese Arten auf dem Sandboden und auf kleine Steinen nach ihren Nahrung. Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw.


Vorige                     Arten Übersicht                      Nächste